Gastronomiestühle

Es gab einmal eine Zeit, da waren fast alle Gastronomiestühle einheitlich und jede Gaststätte sah aus wie die Andere. Kaum eine Abwechslung beim Inventar, nur noch die Tapeten, oder die Bilder an der Wand ließen den schwachen Unterschied einer Gaststätte zur anderen erkennen. Natürlich gab es Ausnahmen, aber oft waren es nur gehobene Restaurants die mit besondere Gastronomiestühle auftrumpften.

 

Die Zeiten ändern sich

Inzwischen gibt es zum Glück eine bunte Vielfalt in der Bestuhlung und den Tischen die jedem Gastronom einen enormen kreativen Gestaltungsspielraum lassen. Auch haben sich die Preise im laufe der Zeit deutlich nach unten korrigiert, so das selbst für den etwas kleineren Geldbeutel eine hochwertige Bestuhlung möglich ist. Natürlich sind etwas hochwertige Stühle auch etwas teurer, aber die Relation ist bei den meisten Anbieter vertretbar und sollten bei einem etwas größeren Budget in kauf genommen werden.

Die Wirkung

Das Wesentlichste bei Gastronomiestühle ist die Wirkung auf den Gast, der ja schließlich für den Umsatz des Gastwirts sorgt. Um die Wirkung nicht nur in optischen Bereich zu erhöhen, sondern auch in der Bequemlichkeit, sind Gastronomiestühle mit Polsterung natürlich effektiver. Ein Lederbezug ist pflegeleichter da er im Gegensatz zum Stoffbezug keine Flecken bekommt. Verunreinigungen können leichter abgewischt werden und gibt dem Gast auch ein hygienisches Gefühl. Dabei muss es nicht immer echtes Leder sein, die günstigere Variante ist der Kunstlederbezug, der nicht nur günstiger ist, sondern auch sehr robust. Optisch ist der Kunstlederbezug vom echten Leder kaum zu unterscheiden, da auch Kunstleder an der Oberfläche genarbt ist.